Angeln und Fischen am Gewässer Aabach (Hallwiler Aa)

Fischen am Aabach (Hallwiler Aa)? Hier findest Du Informationen zum Fischen und Angeln am Gewässer Aabach (Hallwiler Aa).

Der Aabach (auch Hallwiler Aa genannt) ist ein ca. 27 Kilometer langer Fluss und fliesst durch das Seetal zwischen Hitzkirch (Luzern) und Lenzburg (Aargau). Er entspringt im Baldeggersee, durchfliesst den Hallwilersee und mündet bei Wildegg in die Aare.

Das Gebiet zwischen Wildegg, Lenzburg und dem Hallwilersee gehört zu den zentralen Regionen der Industrialisierung im Kanton Aargau. In den letzten 250 Jahren wurden entlang des Aabachs insgesamt 28 Fabriken errichtet, welche die Wasserkraft als Energiequelle nutzten. Beim Wandern entlang des Aabachs zwischen Hallwil und Wildegg können heute noch die Überreste aus vergangenen Zeiten in Form von Kanälen, Wehren und ehemaligen Anlagen zur Nutzung der Wasserkraft beobachtet werden.

Industriekultur am Aabach

Mithilfe von Augmented und Virtual Reality ist es möglich, eine aufregende Tour entlang des Aabachs zu starten und die Industriegeschichte des Kantons Aargaus an den originalen Orten zu erleben. Der IndustriekulTOUR Aabach ist der erste virtuelle Museumsraum in Aargau und bietet verschiedene Touren entlang des Aabachs. Die gesamte Strecke vom Schloss Hallwyl bis Bahnhof Wildegg führt über eine Strecke von 17.7 Kilometern. Für den Fussmarsch und die Betrachtung der Informationstafel benötigt man insgesamt rund 6 Stunden.

Schloss Hallwyl

Der Aabach bildet den Wassergraben um das Schloss Hallwyl, eines der bedeutendsten Wasserschlösser der Schweiz. Das Wasserschloss Hallwyl liegt auf zwei Inseln im Aabach, in der Nähe des nördlichen Endes des Hallwilersees. Seit 1925 ist es der Öffentlichkeit zugänglich und seit 1994 ist der Kanton Aargau der Besitzer des Schlosses.

Weitere Informationen

Fotos

Darf man am Gewässer Aabach (Hallwiler Aa) fischen?

Ja, am Fliessgewässer Aabach (Hallwiler Aa) darf man fischen. Es ist jedoch eher schwierig, ein Patent zu bekommen.

Fischereirechte Aabach (Hallwiler Aa)

Informationen zu den Fischereirechten
Die Informationen zu den Fischereirechten am Gewässer Aabach (Hallwiler Aa) wurden sorgfältig zusammengetragen. Trotzdem können wir nicht garantieren, dass die Informationen immer auf dem neuesten Stand sind, da sich die Bestimmungen jederzeit ändern können. Im Zeifel bitte immer die geltenden Bestimmungen des Kantons beachten.

Fehler gefunden?

Du hast einen Fehler gefunden? Danke, dass Du uns darüber informierst und Du mithilfst, unser Gewässerverzeichnis aktuell zu halten!

Fehler melden

Informationen zum Fischen im Kanton Aargau

Pacht- und Patentsystem

Informationen zum Fischen im Kanton Luzern

Pacht- und Patentsystem

Karte

Hier siehst Du auf einer Karte den Verlauf des Fliessgewässers Aabach (Hallwiler Aa). Die schwarze Linie zeigt den Flussverlauf gemäss den Geokordinaten von swisstopo.

Gewässer in der Umgebung

Informationen zur Datenerhebung
Die Gewässer in der Umgebung wurden automatisch anhand der uns zur Verfügung stehenden Streckenpunkte des Fliessgewässers berechnet. Dabei wurden alle Gewässer ermittelt, die maximal 1.5km vom jeweiligen Streckenpunkt entfernt liegen. Bei der Berechnung der nahegelegenen Flüsse und Seen wurden keine Gebirge oder Täler berücksichtigt, welche zwischen den Gewässern liegen. Die gewählte Methode kann dazu führen, dass hier angezeigte Gewässer, welche nur wenige Luftmeter entfernt liegen, zu Fuss oder mit dem Auto nur schwer zu erreichen sind.

20 Gewässer in der Umgebung

Ortschaften in der Umgebung

Informationen zur Datenerhebung
Die Ortschaften in der Umgebung wurden automatisch anhand des Gewässerverlaufs berechnet. Dabei wurden alle Ortschaften ermittelt, die sich im Umkreis von maximal 1.5km der einzelnen uns zur Verfügung stehenden Streckenpunkte befinden. Bedingt durch das gewählte Verfahren werden möglicherweise auch Ortschaften anzeigt, welche sich nur bedingt in der Umgebung des Gewässers befinden. Auch ist es möglich, dass relevante Ortschaften nicht angezeigt werden.

30 Ortschaften in der Umgebung

3 Antworten

  1. Guten Abend
    Ich wollte fragen ob man auch in Aabach mit dem Hallwillersee saisonkarten patent Fischen darf? wenn nicht, welches muss ich dann haben?
    Danke im voraus
    Liebe Grüsse
    Sandro Joller

    1. Hallo Sandro. Mit dem Patent für den Hallwilersee darf am Aabach nicht gefischt werden. Hier in dieser Broschüre findest Du alle Informationen, wo Du mit einem gültigen Patent am Hallwilersee fischen darfst. https://www.ag.ch/media/kanton-aargau/bvu/umwelt-natur/fischerei/bewirtschaftung-aufsicht/hallwilersee-broschuere.pdf.

      Der Aabach ist sowohl im Kanton Aargau wie auch im Kanton Luzern verpachtet. Der Bach ist in mehrere Teilstücke unterteilt, welche einzeln verpachtet werden. Du musst bei der jeweiligen Pachtgesellschaft anfragen, ob und zu welchen Bedingungen Du fischen darfst. Hier findest Du die Kontaktdaten zu den Pächtern im Kanton Aargau. https://www.ag.ch/de/verwaltung/bvu/jagd-fischerei/fischerei/fischerei-im-kanton-aargau/fischereirevierkarte-online

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Informationen zum Fliessgewässer Aabach (Hallwiler Aa)

Mündet in

Mündungsort

Durchflossene Seen

Zu- und Nebenflüsse

Shopping cart0
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
Continue shopping
0
X

Sparten

Kantone

Sende uns
Deine schönsten Fotos!

Bilder sagen mehr als 1000 Worte. Teile Deine schönsten Momente an Deinem liebsten Gewässer in der Schweiz.